WESTSCHWEIZER JODLERFEST PLAFFEIEN2017-04-14T14:36:44+00:00

WESTSCHWEIZER JODLERFEST PLAFFEIEN

Klasse 1
Leitung: Bieri Ueli, Fraubrunnen
Liedname: Wenn ds Alphorn tönt
Komponist: Emil Herzog

Tongebung

Runder, satter und ausgeglichener Chorklang mit gut geschulter, tragender Tongebung. Wohlklingende Solostimme, die in der 3.Strophe am besten gefällt. Klare, schöne Jodelstimme mit gut ausgebildeter Jodeltechnik und strahlenden Hochtönen. Das Jodelecho (LT 14 und JT 7-8) tönt kehlig und mager.

Aussprache

Gut gepflegt, deutlich und prägnant. Schade, dass in der textlichen Gestaltung so viele Zäsuren gemacht werden.

Harmonische Reinheit

Schönes reines Klangbild, absolut ohne Fehl und Tadel.

Rhythmik

In den LT 4 und 12 überdehnte Partien, sonst rhythmisch exakt, mit gut gewähltem Tempo und ansprechender Agogik.

Dynamik

Wohldosierte, lebhafte Gestaltung und gefühlvolle, natürliche Umsetzung des Textes. Schöne Schwelltöne im Jodel.

Gesamteindruck

Eine durchwegs gelungene, ausgereifte, interessante und kontrastreiche Interpretation, die zu begeistern vermag. Ein gefühlvoller Vortrag mit viel Ausstrahlung, der von bester Chorkultur und jodlerischem Können zeugt.

Jurorin

Marianne Smug